Kabelsalat - Ein Problem nicht nur für Vegetarier

Kennst du auch dieses magische Phänomen, wenn sich über Tage und Wochen die Computer- , Drucker- oder Verlängerungskabel verselbständigen und wie Ringelnattern bei der Paarung umeinander schlingen?

Ein schleichender Prozess, der früher oder später im gleichen Ergebnis endet - Kabelsalat.

 

 

Irgendwann führt aber kein Weg an der Herausforderung der Entwirrung vorbei. Wir wünschen uns das Schwert von Alexander, dem Großen, schielen zum Küchenmesser herüber und gehen in Gedanken die Möglichkeit durch, diesen gordischen Knoten zu durchschlagen. Erinnern uns wieder an die Notwendigkeit der Unversehrtheit eines Ladekabels und machen uns ans Werk - mit nur einem einzigen Gedanken im Kopf: Warum? Warum passiert das immer wieder?


 

Zuerst eine gute Nachricht:

Du bist nicht verflucht. Das Pech verfolgt Dich nicht und vor allem bist Du nicht alleine.

 

Nichtsdestotrotz bleibt die Frage, warum es eigentlich immer und immer wieder passiert. Warum verknoten sich die Kabel und bleiben nicht einfach irgendwie ordentlich nebeneinander liegen?

Viele stellen sich diese Frage, beseitigen für einige Wochen das Chaos, gehen der Frage aber nicht nach.

 

Die Antwort ist sehr simpel und unterliegt einem mathematischem Gesetz: Die Wahrscheinlichkeit, das die Kabel, zum Beispiel durch die Bewegung beim Ein- und Rausnehmen, ordentlich nebeneinander liegenbleiben ist um ein Vielfaches geringer, als die, es eben nicht zu tun. Und so schieben sie sich gegenseitig unter und über sich. Mit der Zeit verdrehen und verknoten sich. Diese Ausführung ist sehr vereinfacht. Sie macht aber deutlich, wie aus der Ursache die unbefriedigende Wirkung entsteht.

 

Nun die zweite gute Nachricht:

Es gibt zahlreiche, sehr einfache und effektive Möglichkeiten Kabelsalat zu verhindern. Gleichzeitig eignen sie sich, um der Kabelage ein ansprechenderes Äußeres zu geben.

 

Hier habe ich für Dich einige Tipps und Tricks, die sich sehr einfach, schnell und günstig im Alltag umsetzen lassen:

 

1. Um Kabel ordentlich in Schubladen oder Boxen verstauen zu können, bindest Du diese vorher zum Beispiel mit einem Kabelbinder zusammen. Eine noch schnellere und günstigere Methode ist eine Toilettenpapier-Rolle. Diese hat den Vorteil, dass sie ganz leicht beschrieben werden kann und nichts kostet. Ein Verknoten der Kabel ist nicht mehr möglich und Du hast mit nur einem Blick das passende Kabel in der Hand.

2. Ein Mehrfachstecker sieht nicht nur unschön aus, er ist auch besonders für kleine Kinder sehr interessant.

Mit einem Schuhkarton schlägst Du gleich drei Fliegen mit einer Klappe. 

 

- Die Kabel bleiben ordentlich liegen und verknoten sich nicht.

- Du kannst den Deckel mit Gummibändern oder Kabelbindern vor den neugierigen Fingern der Kinder schützen. 
- Du kannst den Karton auch bunt gestalten und so ganz leicht die Optik aufwerten. (Mache ein Bild von einem Legostein und drucke es vergrößert aus. Klebe das Foto auf den Karton und schon hast du ein Highlight fürs Kinderzimmer. Probiere es mit einem Bild von einem Hamsterkäfig oder einem Buch.)

 

Nimm dazu einfach einen passenden Karton, schneide rechts und links zwei breite Schlitze für die Kabel aus - fertig. Mehrere Kabel lassen sich durch eine flexible Kabelführung aus Stoff oder Gummi ganz einfach verbinden.

3. Lasse den ersten und zweiten Tipp Liebe machen - voila, überflüssige Kabellänge wird gebunden und einfach verborgen. Du muss die Kabel nicht durchs Ziehen zuordnen, denn alles ist ordentlich beschriftet und kann ganz einfach entnommen werden.

4. Und wo wir gerade beim Beschriften sind - Beschrifte die Kabel doch ganz einfach.

 

Am leichtesten machst Du das mit Malerkrepp. Wenn Du die beiden Seiten aber zusammenklebst, lassen sich diese nur noch durch Abreissen lösen. Um das zu verhindern, benutzt Du Post-its.

Schneide den klebenden Teil mit einer Schere von einigen Post-its ab. So kannst Du nun einzelne Streifen abziehen und die klebende Seite um ein Kabel zusammendrücken. Diese lassen sich dann auch ganz leicht wieder lösen.

5. Um Kabel ordentlich über Schreibtische, Regale oder Fensterbänke zu verlegen, kannst Du kleine Kabelführer verwenden. Diese lassen sich mit einem doppelten Klebeband überall anbringen und verhindern so lose Kabel, die dann anfangen… du weißt schon.

6. Eine besonders kreative und lustige Variante der Kabelführung sind Lego-Männchen und natürlich auch Lego-Frauchen. Diese gibt es in unzähligen Varianten, Farben und Themen.

 

Klebe einfach einen flachen „Vierer“ oder „Sechser“ (Legokenner und Kinder wissen bescheid) mit einem doppelten Klebeband an die passende Stelle und positioniere darauf die benötigte Zahl an Hilfspersonal. Diese präsentieren von nun an stolz die Kabeltrophäen.

Das war eine kleine Auswahl aus sehr, sehr vielen Möglichkeiten, Ordnung und Struktur in das tägliche Kabel-Wirrwarr zu bekommen. In zukünftigen Blogbeiträgen werde ich Dir noch mehr Ideen vorstellen. 

 

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Umsetzung und freue mich auf Deine Ideen und Variationen.  

 

Daniel Mohr

Dein Trainer & Coach für 

Ordnung, Klarheit und Struktur

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0